Kooperationen

Seit Juni 2018 arbeitet MySchleppApp mit Bosch Mobility Service Solutions zusammen – der Bosch Geschäftsbereich verknüpft Fahrzeugtechnik mit Software-Lösungen und Dienstleistungen. Mit MySchleppApp steigt Bosch in den Markt der Pannenhilfe ein und sichert Autoherstellern auf diese Weise eine Mobilitätsgarantie zu, um ihnen langfristig das komplette Leistungsspektrum anbieten zu können, welches sich diese derzeit noch bei Automobilclubs oder Versicherungen einkaufen müssen. Eine Win-Win Situation für alle Beteiligten: Das MySchleppApp-Netzwerk und die Technologie wird so für eine Vielzahl renommierter Spieler der Automobilbranche freigeschaltet – davon profitieren jegliche Parteien der Wertschöpfungskette, die Abschlepper inklusive. 

Mit flinkey steigt MySchleppApp in den Markt der maximalen Flexibilität ein. Das Fahrzeugzugangs-System bietet den Autofahrern von heute, vor allem aber von morgen, neue Möglichkeiten der innovativen Einsteigemöglichkeit per App. flinkey wurde durch WITTE Digital entwickelt, dem jungen Geschäftsbereich von WITTE Automotive, einem führenden Unternehmen im Bereich Schließ-, Griff- und Scharniersysteme für Automobiltüren. Durch die Kooperation mit flinkey zeigt MySchleppApp, wie fortschrittlich und zukunftsweisend in diesem Feld vorgegangen wird. Davon können beide Parteien nur profitieren.

Durch die Kooperation mit der Gothaer Versicherung zeigt MySchleppApp, wie gut Corporates und Startups sich ergänzen und zusammenarbeiten können.  In diesem Fall geht es um die Bereitstellung des MySchleppApp-Netzwerks und Technologie für E-Bike Fahrer, die bei der Gothaer Hausrats-versichert sind. Haben E-Biker eine Panne, so haben sie Anspruch auf einen Abschleppdienst, der sie abholt – dieser wird über MySchleppApp abgewickelt. Die Gothaer kann so ihren Versicherten einen weiteren digitalen Service und verbessertes Kundenerlebnis bieten. Die Zusammenarbeit wurde im Februar 2018 verkündet und wird nach erfolgreichem Pilotprojekt sukzessive ausgebaut.

Seit März 2018 darf sich MySchleppApp darüber freuen, dass es in das Techboost-Programm der Telekom aufgenommen wurde: MySchleppApp bekommt seitdem Unterstützung im Vertrieb, öffnet den Zugang zu seinem Netzwerk und hilft bei der Bekanntmachung des Produkts – so wird MySchleppApp beispielsweise auf Messen und Veranstaltungen mitgenommen und bekommt die Möglichkeit, das Unternehmen dort vorzustellen. Zudem bietet die Telekom Cloudleistungen im Wert von ~100.000€ für ein Jahr.  

Im Mai 2017 gab MySchleppApp die Partnerschaft mit dem Münchener Start-up ryd bekannt: Dazu wurde eine MySchleppApp-Schnittstelle in die ryd-App integriert, die es ryd-Nutzern möglich macht, bei einer Autopanne den Abschlepp- oder Pannendienst rufen. 

Ryd ist eine 360°-Lösung rund um das Thema Auto –mit Hilfe der App haben Nutzer praktische Tools an der Hand, wie zum Beispiel ihr Auto gegen Diebstahl zu sichern, mobil an der Tankstelle zu bezahlen, digitales Fahrtenbuch zu führen, die Autobatterie zu checken, und vieles mehr. Nur eins konnten Kunden noch nicht: Über die App im Pannenfall den Abschlepp- oder Pannendienst rufen. Dies ändert sich nun durch die neue Kooperation. 

Greenwheels ist ein Car-Sharing-Anbieter mit einem stationsgebundenen Netz. Das bedeutet, dass den Fahrezugen feste Parkplätze zugewiesen sind, wo sich die Fahrer die Autos abholen und wieder abstellen können. MySchleppApp arbeitet mit Greenwheels schon seit Januar 2017 zusammen und erledigt für die Standorte Berlin und Hannover die Falschparker-Abschleppung. Möchte ein Nuetzer das Auto auf einem vorgesehenen Parkplatz parken und dieser ist besetzt, so kann er diesen Verstoß über das Call Center von Greenwheels melden. Greenwheels wiederum speist den Falschfahrer in das Netzwerk ein und ein Partner-Abschleppdienst aus der jeweiligen Stadt holt das Fahrzeug ab.